Unterordnung

Die Unterordnung ist ein Element des Gebrauchshundesports sowie auch die Fährtenarbeit und der Schutzdienst und ist damit fester Bestandteil der internationalen Prüfungsordnung (IPO). Als Teil B ist sie dabei stets der zweite Teil jeder IPO-Prüfung.

Im Teil B wird vor allem die Mitarbeitsbereitschaft und Arbeitsfreude des Hundes überprüft. Neben der Fußarbeit muss das Mensch-Hund-Team unter anderem verschiedene Apportierübungen oder das Voraussenden mit Hinlegen vorführen. Auch die Schussfestigkeit wird hier überprüft.

In der Begleithundeprüfung wird eine abgeschwächte Variante des Teil B vorgeführt und bietet somit eine sehr gute Grundlage für die weitere Arbeit im Hundesport.

Eine schöne Unterordnung ist keineswegs so langweilig, wie es vielleicht im ersten Moment klingen mag.

Kommentare sind geschlossen