Herbstprüfung am 13.10.2018

Am 13.10.2018 fand die Herbstprüfung für unsere Sportfreunde und ihre vierbeinigen Athleten statt. Auch dieses Mal nahmen 7 Teams die Herausforderung an.

Gern begrüßten wir die Sportfreunde aus dem Hundesportverein des PSK Berlin-Birkenwerder e.V., HSV Kremmen und dem HSV Buchholz, bei sonnigem Himmel und angenehmen Temperaturen.

 Am frühen Morgen, gegen 9°°Uhr trafen sich die ersten Prüflinge am Rande der Stadt, auf einem Feld zur Fährtenprüfung. Die Felder waren, auf Grund der anhaltenden Trockenheit, sehr staubig, was das Laufen nicht gerade einfacher machte. Vier Sportpaare traten hier zur Fährtenprüfung an.

Jeder bereitet sich unterschiedlich auf eine Prüfung vor.

                                   

Die Zweibeiner mit Kaffee und Erfahrungsaustausch,             die Vierbeiner genießen ganz gemütlich die  ersten Sonnenstrahlen

Als erste startete Conny mit ihrer Hündin Franzi zum ersten Teil der IPO III.

      

Ruhig und konzentriert suchte Franzi die Objekte und legte sich vor ihnen hin. Am Ende konnte sich Conny über 98 Pkt. freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Leider konnten wir nur aus der Ferne beobachten um den Ablauf nicht zu stören.

Als nächstes startete Dieter mit seiner Schäferhündin Jakira zur FH 2.

Jakira konnte sich nicht so recht entscheiden ob sie über den staubigen Acker laufen will. Nach drei Anläufen entschied sie sich dann doch die Gegenstände zu suchen. Die Richterin hatte da allerdings schon die Prüfung abgebrochen. Dieter und Jakira liessen sich nicht beirren und zogen nun ihre Spur als wäre nichts gewesen. Schade für die Beiden.

       

Ein richtiger Sportler zeigt was er kann auch wenn es keine Bewertung mehr gibt. Hut ab, das ist Sportgeist.

 Ebenfalls mit der FH 2 startete dann Gaby mit Ayc.

      

Auch hier bekamen wir eine sehr gute Leistung und ein eingespieltes Team zu sehen. Die Leistung wurde dann auch mit 93 Pkt. belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

Die vierte und letzte Fährtenprüfung bestritt Lutz mit seiner Alma zur FH 1.

     

Start, wie bei allen Anderen, auf dem Acker überzeugend und sicher. Am Ende kam noch der Wechsel über einen Weg. Hier zeigte Alma keine Unsicherheit und fand auch den letzten Gegenstand. Auch hier wurde die Leistung mit 93 Pkt. belohnt. Herzlichen Glückwunsch!

Besondere Herausforderung für alle Prüflinge waren die vielen Gassi-Geher, Frühaufsteher mit ihren Kindern und den Flugobjekten. So waren die gelegten Fährten zusätzlich durch Fremdeinwirkung überlagert. Ein Modelflugzeug wurde direkt über Alma und Lutz gelenkt, was Alma nicht aus der Ruhe brachte. Allen Startern ein Hipp, Hipp – Hurra!!!

Nun ging es zurück zum Vereinsgelände und den nächsten Prüflingen.

Allerdings geht nichts ohne Bürokratie und Sichtung der ordnungsgemäßen Papiere aller Starter.

                                       

Wärend die Einen schwitzen beim Sichten und schreiben-            warten die Anderen gespannt bei einem Kaffee auf das was kommt.

Gespannt warten Denise mit ihrem Tyson, Silvi mit Fritz und Andreas mit Ria auf die Abnahme der BH-Prüfung

                

Denise und Tyson zeigten bei der Chipkontrolle und dem ersten Teil der BH eine gute Zusammenarbeit. Leider war beim 2. Teil, dem Laufen ohne Leine, bei Tyson die Luft raus. Er konnte nicht mehr schritt halten. Mit knapp 10 Jahren gehört er ja auch schon zu den Senioren und die Temperaturen waren für Mitte Oktober sehr warm.

Schade für Beide.

     

Nun startete Andreas mit Ria zur BH. Beide zeigten eine sehr gute Zusammenarbeit und schafften die BH mit Bravour. Herzlichen Glückwunsch!

            

Silvi und Fritz hatten einen guten Start. Hier merkte man als Zuschauer die Anspannung im Team. Fritz konnte seine Anspannung, als es zur Laufstrecke ging, nicht mehr halten und Silvi hatte es sehr schwer ihn zur Ordnung zu rufen. Leider halfen alle Bemühungen nichts, so blieb der Richterin keine Wahl als abzubrechen. Schade.

Für Conny und Franzi ging nun die Prüfung zur IPO III weiter.

             

Auch hier konnten wir ein tolles Team bewundern. Mit einer Ruhe und Konzentration liefen die beiden ihre Strecken ab. Als Zuschauer war ich fasziniert von dieser Einheit. Hier steckt viel Arbeit und ein hohes Maß an Vertrauen drin. Auch bei der Meterwand und der Schrägwand bewies Franzi was sie gelernt hat.

Am Ende des Prüfungstages zeigten Conny und Franzi noch im Schutzdienst ihr Können.

      

Das Revieren machte Franzi sichtlich Spaß. In der letzten Hocke wartete der „Einbrecher“ den Franzi durch Bellen anzeigte. Auch der Transfer des „Übeltäters“ ging gut. Den Fluchtversuch konnte die tolle Hündin erfolgreich verhindern.

      

Nach der Prüfung war dem Team die Anstrengung der letzten Stunden anzusehen. Die Anstrengung hat sich gelohnt, alle Teile der Prüfung wurden bestanden.        Herzlichen Glückwunsch! 

                      

Auch an das leibliche Wohl haben wir gedacht.                Für die Prüfungsteilnehmer wurden noch schnell  die Pokale poliert.                                                                                          Es gab Kartoffelsuppe mit Bockwurst zur Stärkung.       Dann ging es endlich zur –

Siegerehrung

 

 Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes. Sich den Prüfungen zu stellen erfordert schon Mut und verdient Respekt.

                                                                                                                                                                Wir bedanken uns bei der Richterin für ihren                                    Blumen für die Teilnehmer  (gefunden neben dem Feld der FH)                                                                         Einsatz mit einem kleinen Präsent und

 Alle Teams erhielten eine Urkunde und einen Pokal, egal ob bestanden oder nicht. Für die Vierbeiner gab es natürlich auch eine Belohnung für die tollen Leistungen.

Für unsere Denise und ihren Tyson gab es nach den Tränen über die misslungene Prüfung am Ende noch ein strahlendes Gesicht. Sie erhielt den Wanderpokal unseres Vereins, da sie die einzigste Starterin aus unseren Reihen in der BH-Prüfung war.

Es war ein langer Tag. Das Wetter war hervorragend, genauso wie die Stimmung. Wir freuen uns mit allen Teilnehmern, bedanken uns bei denen die den Tag organisiert haben und bei denen die für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Auch im kommenden Jahr gibt es wieder die Chance, sich der Herausforderung – Prüfung zu stellen. Auch dann laden wir die Hundesportler aus anderen Vereinen ein, unsere Gäste zu sein. Die Termine sind dann hier im Portal zu erfahren.

Als Nächstes laden wir zum Flutlicht-Pokal am 17.11.18 ein. Wir freuen uns auf euch.

Kommentare sind geschlossen